Chronische Schmerzen

Du leidest unter chronischen Schmerzen und bisherige Medikationen konnten dir keine Linderung verschaffen? Unser Cannabinoid-Therapieangebot kann Dich bei der Linderung unterstützen.

Chronische Schmerzen

Du leidest unter chronischen Schmerzen und bisherige Medikationen konnten dir keine Linderung verschaffen? Unser Cannabinoid-Therapieangebot kann Dich bei der Linderung unterstützen.

Natürliche Behandlung

Cannabinoid-Therapie kann chronische Schmerzen lindern

Die Cannabinoid-Therapie gilt als sinnvolle Ergänzung oder Alternative zur klassischen Medikation chronischer Schmerzen, wenn diese keine ausreichende Wirkung gezeigt hat oder mit starken Nebenwirkungen einherging. Großer Vorteil des medizinischen Cannabis sind die oft geringen Nebenwirkungen und die meist schnelle Wirksamkeit, die bei chronischen Schmerzen eine rasche Linderung verschaffen kann.

Natürliche Therapie gegen chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen sind in der deutschen Bevölkerung weit verbreitet und können die unterschiedlichsten Formen annehmen. Sie können in verschiedenen Bereichen des Körpers auftreten und das Leben des Betroffenen entsprechend einschränken. Treten Schmerzen, z.B. im Rücken, länger als drei Monate auf, sprechen wir in der Regel von chronischen Schmerzen.

Die häufigsten Ursachen chronischer Schmerzen

Formen
Die Ursachen für chronische Schmerzen sind dabei genauso vielfältig wie die verschiedenen Formen, die sie annehmen. Zu den häufigsten Ursachen zählt der Verschleiß des Bewegungsapparats bei Erwachsenen, z.B. bei einem Bandscheibenvorfall. Über die Jahre leidet der Körper mehr und mehr unter der Belastung, wodurch früher oder später langanhaltende Schmerzen auftreten können.
Weitere Ursachen
Ebenso möglich sind chronische Schmerzen durch Gefäß- oder Tumorerkrankungen, sowie neuropathische Schmerzen, die z.B. in Folge eines Schlaganfalls auftreten können. Auch nach Unfällen oder Operationen entwickeln sich häufig chronische Schmerzsyndrome.
Migräne
Darüber hinaus können Migräne Erkrankungen chronisch werden und mit regelmäßigen, starken Schmerzen einhergehen.
Schmerzgedächtnis
Es ist ratsam, diese chronischen Schmerzen so schnell wie möglich zu behandeln. Denn: Über den Verlauf der Zeit bilden wir ein sogenanntes Schmerzgedächtnis. Halten die chronischen Schmerzen lange an, empfinden wir sie irgendwann als normal – und selbst bei einer Besserung durch Schmerzmittel können sie anschließend erneut auftreten. Um das zu vermeiden, ist eine schnelle und entschiedene Behandlung sinnvoll.

Die Therapie

Unser innovativer Ansatz bei Algea Care: Wir nutzen die Mittel der Digitalisierung, um dir eine möglichst einfache und personalisierte Therapie zu ermöglichen, die genau auf deine Bedürfnisse eingeht. Darum kann in bestimmten Fällen die Betreuung von Patienten – soweit nach allgemeinen fachlichen Standards medizinisch vertretbar

Eine Fernbehandlung ist nicht in jedem Fall möglich, sondern nur unter den Voraussetzungen, dass bei Einhaltung anerkannter fachlicher Standards im Sinne des § 630a BGB (nach dem jeweiligen Stand der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, der ärztlichen Erfahrung, der zu Erreichung des ärztlichen Behandlungsziels erforderlich ist und sich in der Erprobung bewährt hat) je nach Krankheitsbild kein persönlicher Kontakt zwischen Arzt und Patient erforderlich ist.

– digital stattfinden. Das spart dir Zeit und gibt unseren kooperierenden Ärzten die Möglichkeit, sich voll und ganz auf dich einzustellen – ohne viel Papierkram und Aufwand, der sie von der eigentlichen Arbeit mit den Patienten abhält. Du kannst direkt heute von zu Hause aus mit den ersten Schritten vor deiner möglichen Behandlung gegen chronische Schmerzen starten.

Die Cannabinoid-Therapie auf einen Blick

Unsere Patienten

Algea Care Patienten berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Sieh dir alle Berichte an.

"Chronische Rückenschmerzen und Schlafstörungen quälten mich Jahrelang bis mir Algea Care mit ihrer flexiblen und auf mich angepassten Therapie ein neues Leben möglich machte. Meine Symptome sind nahe zu völlig verschwunden."

- Steffen K.

Das könnte dich auch interessieren

Cannabis enthält neben den Cannabinoiden noch weitere Substanzen, darunter die…

Quellenangaben

1

Baron EP, Lucas P, Eades J, Hogue O. Patterns of medicinal cannabis use, strain analysis, and substitution effect among patients with migraine, headache, arthritis, and chronic pain in a medicinal cannabis cohort. J Headache Pain. 2018 May 24;19(1):37. doi: 10.1186/s10194-018-0862-2. PMID: 29797104; PMCID: PMC5968020.

2

S G, Hb S, K L, R T, Bs R, Ps S, F S, Ab O. Safety and efficacy of low-dose medical cannabis oils in multiple sclerosis. Mult Scler Relat Disord. 2021 Feb;48:102708. doi: 10.1016/j.msard.2020.102708. Epub 2020 Dec 30. PMID: 33387864.

3

Piper BJ, DeKeuster RM, Beals ML, Cobb CM, Burchman CA, Perkinson L, Lynn ST, Nichols SD, Abess AT. Substitution of medical cannabis for pharmaceutical agents for pain, anxiety, and sleep. J Psychopharmacol. 2017 May;31(5):569-575. doi: 10.1177/0269881117699616. Epub 2017 Apr 4. PMID: 28372506.

4

Ran Abuhasira, Lihi Bar-Lev Schleider, Raphael Mechoulam, Victor Novack, Epidemiological characteristics, safety and efficacy of medical cannabis in the elderly, European Journal of Internal Medicine, Volume 49, 2018, Pages 44-50, ISSN 0953-6205.

5

Baron EP, Lucas P, Eades J, Hogue O. Patterns of medicinal cannabis use, strain analysis, and substitution effect among patients with migraine, headache, arthritis, and chronic pain in a medicinal cannabis cohort. J Headache Pain. 2018 May 24;19(1):37. doi: 10.1186/s10194-018-0862-2. PMID: 29797104; PMCID: PMC5968020.