ADHS

Du leidest unter ADHS als gesicherte Diagnose und suchst nach möglichen Alternativen oder Ergänzungen zur klassischen Behandlung? Eine Cannabinoid-Therapie könnte dir helfen deine Konzentrationsfähigkeit zu steigern, deine Impulsivität zu lindern und für eine stabil niedrige Symptomatik zu sorgen.

ADHS

Du leidest unter ADHS als gesicherte Diagnose und suchst nach möglichen Alternativen oder Ergänzungen zur klassischen Behandlung? Eine Cannabinoid-Therapie könnte dir helfen deine Konzentrationsfähigkeit zu steigern, deine Impulsivität zu lindern und für eine stabil niedrige Symptomatik zu sorgen.

Natürliche Behandlung

ADHS behandeln mit medizinischem Cannabis

ADHS – oder auch Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung – bezeichnet eine Verhaltensstörung, die bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auftreten kann. Auch wenn ADHS lange Zeit als typische Kinderkrankheit bekannt war: Unter Erwachsenen ist die Störung verbreitet und beeinträchtigt Betroffene oft in ihrer Lebensgestaltung. Je nach Alter und Charakter des ADHS-Patienten können die Symptome verschieden stark ausgeprägt sein – eine Last stellen sie in jedem Fall dar. Zu den drei typischen Symptomen gehören Hyperaktivität, Unaufmerksamkeit und Impulsivität.

Natürliche Therapie gegen ADHS

ADHS – oder auch Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung – bezeichnet eine Verhaltensstörung, die bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auftreten kann. Auch wenn ADHS lange Zeit als typische Kinderkrankheit bekannt war: Unter Erwachsenen ist die Störung verbreitet und beeinträchtigt Betroffene oft in ihrer Lebensgestaltung. Je nach Alter und Charakter des ADHS-Patienten können die Symptome verschieden stark ausgeprägt sein – eine Last stellen sie in jedem Fall dar. Zu den drei typischen Symptomen gehören Hyperaktivität, Unaufmerksamkeit und Impulsivität.

Wirkungsweise von medizinischem Cannabis bei ADHS

Ursachen
Die Ursachen für eine Erkrankung an ADHS sind heute noch nicht vollständig klar. Es gibt aber verschiedene Vermutungen, die von einem Zusammenwirken unterschiedlicher Faktoren ausgehen: Komplikationen bei der Schwangerschaft oder Geburt, ebenso wie äußere Umweltfaktoren, die für eine Veränderung der neuronalen Regelkreise verantwortlich sind.
Auslöser von ADHS-Symptomen
Bei ADHS kommt es zu einem gesteigerten Cortisol-Spiegel und einem herabgesetzten Dopamin-Spiegel, welche die typischen ADHS-Symptome auslösen. Medizinisches Cannabis kann dieses Ungleichgewicht ausgleichen, indem es dem Gehirn erleichtert, Dopamin und Serotonin zu übertragen. Durch die zusätzliche Aktivierung der Adenosin-rezeptoren, kann es angstmindernd wirken und die Konzentrationsfähigkeit steigern.

Die Therapie

Du willst versuchen, deine bisher erfolglos therapierten ADHS-Symptome in den Griff zu bekommen oder hast genug von den bisherigen Nebenwirkungen deiner Therapie? Vielleicht kommt eine Cannabinioid-Therapie unter ärztlicher Betreuung für dich in Frage! Du kannst einfach von zu Hause unseren Fragebogen ausfüllen. Unsere spezialisierten Kooperationsärzte ermitteln, ob eine Cannabinoid-Therapie bei Dir grundsätzlich möglich ist. Abgesehen vom Erstgespräch kann unser Therapieangebot – soweit nach allgemeinen fachlichen Standards medizinisch vertretbar * – digital in Form von Videosprechstunden stattfinden und ist bis zu deinem ersten Termin für dich vollkommen kostenlos.

Die Cannabinoid-Therapie auf einen Blick

Unsere Patienten

Algea Care Patienten berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Sieh dir alle Berichte an.

"Psychisch geht es mir durch die medizinal Cannabisblüten Behandlung viel besser. Meine Depression hat sich gebessert, und wegen meinem ADHS muss ich keine Medikamente wie Elvanse & Ritalin mehr nehmen."

- Thorsten K.

Das könnte dich auch interessieren

Cannabis enthält neben den Cannabinoiden noch weitere Substanzen, darunter die…

Quellenangaben

1

Hupli A, M, M: Medical Cannabis for Adult Attention Deficit Hyperactivity Disorder: Sociological Patient Case Report of Cannabinoid Therapeutics in Finland. Med Cannabis Cannabinoids 2018;1:112-118. doi: 10.1159/000495307

2

Ruth E. Cooper, Emma Williams, Seth Seegobin, Charlotte Tye, Jonna Kuntsi, Philip Asherson: Cannabinoids in attention-deficit/hyperactivity disorder: A randomised-controlled trial. European Neuropsychopharmacology Volume 27 Issue 8; 2017