Cannabis Wissen

Richtige CBD Öl Dosierung: Guide für die CBD Öl Einnahme

CBD dosierung

Cannabidiol (kurz: CBD) ist einer von über 60 Wirkstoffen, also Phytocannabinoide (vgl. dazu Endocannabinoide), die in Cannabis enthalten sind beziehungsweise aus der in der Cannabispflanze enthaltenen Cannabidiol-Säure (CBDA) gewonnen werden. Anders als andere Cannabinoide (wie zum Beispiel THC) ist CBD jedoch nicht psychoaktiv, das heißt es erzeugt kein euphorisches Hochgefühl, wirkt also nicht berauschend. Stattdessen soll CBD Öl und andere CBD Rezepturen viele verschiedene positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben und unter anderem schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken, den Schlaf verbessern, sowie epileptische Anfälle, Angstzustände und Depressionen verringern können. Laut Erkenntnissen über den Einsatz von CBD bei Depressionen könnte es sich als schnell wirkendes Antidepressivum eigenen [1].

Die richtige Dosierung CBD und Darreichungsform von Cannabidiol (CBD) ist ausschlaggebend für die Wirksamkeit des Cannabinoids. Wie CBD verabreicht wird und wie schnell und lange nach Darreichung (z.B. Öl, Tropfen, Kapsel, Gel, Blüte) CBD wirken könnte, haben wir in dem verlinkten Beitrag über die Wirkung von CBD in einer Gegenüberstellung umrissen. In diesem vertiefenden Beitrag hier werden wir speziell die Eigenschaften und empfohlenen Dosierungen von CBD Öl (bis z.B. 10% Konzentrationen) in Tropfen und Milliliter beleuchten.

Die Anwendung von CBD und grundlegende Dosierung

Die Dosierung von CBD wird in verschiedenen Darreichungsformen angeboten, zum Beispiel als CBD Öl, Extrakt, Tee, Kapseln oder Kosmetik. Am beliebtesten ist CBD Öl, denn CBD Öl es ist leicht anzuwenden und lässt sich praktisch überall hin mitnehmen. Konzentrationen von 5% bis 10% können für Erstanwender:innen geeignet sein: Mit wenigen Tropfen erreichst du bei Bedarf einfach die gewünschte Menge CBD Öl, behältst sie unter der Zunge für etwa 20-30 Sekunden im Mund, bevor du es herunterschluckst. Auf diese Weise können die Wirkstoffe von CBD Öl über die Mundschleimhaut schnell in den Körper gelangen und ihre Wirkung entfalten. Alternativ kannst du das Öl auch auf ein Stück Zucker oder ein Stück Brot tropfen.

Neben der einfachen Anwendung hat CBD Öl noch einen weiteren Vorteil: Es ist in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich und lässt sich zudem leicht dosieren, sodass jede:r genau die erforderliche Menge CBD einnehmen kann, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Gerade bei hochdosierten CBD Rezepturen, die verschreibungspflichtig sind, sollte eine ärztliche begleitete CBD Therapie in Erwägung gezogen werden. In einem Screening wird dabei bestimmt, bei welchen Krankheiten und in welcher Dosierung CBD zum Einsatz kommen und wie es unterstützen könnte.

Wie aber lässt sich nun die optimale Dosierung von CBD überhaupt aufstellen und wie würde auch ein Arzt bei der CBD Dosierung vorgehen? Mit wenigen Tropfen, sagten wir, aber wie viele könnten genug sein?

Die optimale Dosierung von CBD in Tropfen

Vorab: Welches die optimale Dosis CBD sein könnte, lässt sich pauschal nicht sagen, denn sie hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die sich nicht vorhersagen lassen. Ein Cannabis-Arzt oder eine -Ärztin könnte hier für deinen individuellen Fall schneller eine präzise Dosierung CBD bestimmen, als du diese ohne Fachkenntnis für dich selbst bestimmen könntest, da diese CBD-Experten alle dafür notwendigen Faktoren prüfen. So ist die Dosierung unter anderem abhängig von dem Grund der Einnahme: Soll das CBD Öl zum Beispiel beruhigend wirken oder Schmerzen lindern? Zum anderen reagieren Menschen sehr unterschiedlich auf Wirkstoffe und Dosierungen. Während ein:e Patient:in schon bei einer geringen Dosis eine Veränderung wahrnimmt, bemerkt ein:e andere Patient:in selbst bei höheren Dosen noch keinen Effekt.

Wissenschaftliche Studien verwenden Tagesdosen von 20 mg und 1.500 mg CBD und bestätigen: Es gibt keine universell richtige Dosierung von CBD, die für alle Anwendungen und Anwender:innen optimal ist [2]. Vielmehr kommt es auf individuelle Faktoren an, wie zum Beispiel das Körpergewicht und die Körperchemie, den Anwendungsbereich und die Konzentration des CBD Öls. Für Anfänger empfiehlt sich eine niedrigere Konzentration wie 5%- oder 10%-iges CBD Öl. Einnahme mit einer hohen Dosierung von CBD sind ohne ärztliche Anweisung und Prüfung der individuellen Faktoren für die CBD Therapie nicht zu empfehlen. Auch sollte bei niedrigen Konzentrationen bis 10% CBD darauf geachtet werden, dass die empfohlenen Höchstmengen (in Tropfen bzw. Milliliter) pro Tag nicht überschritten werden, da sonst auch möglicherweise eine hohe Dosierung erreicht wird.

Die Konzentration von CBD Öl

Die CBD-Konzentration steht üblicherweise auf der Flasche beziehungsweise Verpackung des CBD Öls. Im Idealfall wird dabei angegeben, wie viel CBD in einem einzigen Tropfen enthalten ist. Das macht die Dosierung leichter. Manchmal steht auf der Verpackung jedoch nur die Gesamtmenge an CBD, die in der ganzen Flasche enthalten ist. Dann musst du ein bisschen rechnen, um die gewünschte Dosierung CBD zu erhalten. Dabei können folgende Informationen für Anwender:innen, aber auch für Ärzte oder Ärztinnen hilfreich sein, die sich mit der Darreichung von CBD beschäftigen:

Ein einzelner Tropfen CBD Öl entspricht etwa 0,05 ml. Das bedeutet, dass in einer 10 ml Flasche CBD Öl insgesamt (10 ml : 0,05 ml =) 200 Tropfen enthalten sind. Wenn auf der Verpackung des CBD Öls eine Gesamtmenge von 1.000 mg CBD angegeben ist, entspricht das einer Konzentration von 10 % CBD und einer Menge von ca. 5 mg CBD pro Tropfen. Bei einer gewünschten CBD Dosierung von beispielsweise 20 mg CBD müsstest du in diesem Fall 4 Tropfen CBD Öl einnehmen. Ob du diese Tropfen in einer einzigen Tagesdosis einnehmen oder auf drei Einnahmen täglich verteilst, ist ebenfalls von der Zielsetzung abhängig. Soll das CBD dazu beitragen, das Einschlafen zu erleichtern, wäre nur die abendliche Einnahme zu empfehlen. Bei einer Linderung chronischer Schmerzen, sollte die Wirkung jedoch im besten Fall den ganzen Tag über andauern und das CBD Öl ist in einer anderen Frequenz einzunehmen.

Tipps zur richtigen CBD Öl Dosierung

Grundsätzlich gilt: Beginne mit einer niedrigen Dosis CBD und erhöhe diese bei Bedarf schrittweise. Sei jedoch nicht zu ungeduldig, es kann einige Tage dauern, bis nach der regelmäßigen Einnahme eine spürbare Wirkung von CBD eintreten würde. Warte deshalb lieber etwas länger, bevor du die Dosierung deines CBD Öls erhöhst. Wenn du Konzentrationen ab 10% CBD verwendest, solltest du immer mit deinem Arzt sprechen, bevor du selbst eine Anpassung deiner Dosis vornimmst.

Ein Beispiel: Du möchtest CBD zur Linderung chronischer Schmerzen einsetzen. Beginne zunächst mit einer Dosis von 20-40 mg CBD pro Tag, also umgerechnet 4-8 Tropfen. Nach einer Woche erhöhst du die CBD Dosis mit deinem Öl um 5 mg, also einem Tropfen CBD Öl. Führt auch dies nicht zum gewünschten Effekt, erhöhst du die Dosis nach einer Woche wieder um 5 mg CBD. Fahre auf diese Weise fort, bis du eine spürbare Verbesserung deiner Beschwerden bemerkst. Denke dabei jedoch daran, dass nicht jeder Mensch gleichermaßen sensitiv ist und CBD Öl und die hier beispielhafte CBD Dosierung nicht bei jedem Menschen (auf die gleiche Weise) wirkt. Unsere Empfehlungen in diesem Beitrag zur CBD Öl Dosierung sind demnach nicht mit einer ärztlichen Beratung gleichzusetzen und können diese nicht ersetzen. Wenn du nach medizinisch individuellen Anweisungen vorgehen möchtest, sodass deine Beschwerden mit der richtigen CBD Dosierung behandelt werden könnten, ziehe eine betreute CBD Therapie in Erwägung.

Weiterer Tipp für die CBD Öl Dosierung

Notiere die eingenommene Menge CBD und die Intensität deiner Beschwerden vorher und ob und ab wann du eine Veränderung bemerkst, sodass du diese auch später noch nachvollziehen und die Dosierungen entsprechend anpassen kannst. Solltest du dich in ärztlicher Behandlung mit CBD befinden, könnte diese Dokumentation auch deinem Arzt helfen, die richtige Dosierung und dein individuelles Beschwerdeprofil für deine CBD Therapie nachvollziehbar zu machen. Auch wie lange die Wirkung anhält, kann eine wichtige Information sein, um zum Beispiel die ideale Tageszeit für die Einnahme herauszufinden.

Sind Überdosierungen mit CBD Öl möglich?

CBD gilt als gut verträglich. Studien haben gezeigt, dass selbst die dauerhafte Anwendung von hohen Dosen CBD (bis zu 1.500 mg pro Tag) von Menschen gut vertragen werden [2, 3]. Es gibt jedoch Hinweise aus Tierstudien, dass es möglicherweise zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen kann [4], welche du bei der Einnahme von CBD Öl bedenken solltest. Da es bislang hierzu noch zu wenige Befunde aus Humanstudien gibt, solltest du – wenn du regelmäßig Medikamente einnimmst und nun eine Anwendung/Dosierung von CBD Öl erwägst – zuerst Rücksprache mit deinem Arzt halten.

Bislang sind nur sehr wenige Nebenwirkungen von CBD bekannt. So kann es in seltenen Fällen nach der Einnahme von CBD Rezepturen zu verstärkter Müdigkeit, Veränderungen des Appetits, Durchfall oder Gewichtsveränderungen kommen.

Beitrag teilen

Das könnte dich auch interessieren

Die umfassende Initiative soll Cannabispatient:innen eine bedürfnisorientierte Behandlung samt individueller,…
Verordnung und Einnahme von medizinischem Cannabis kann bei Multipler Sklerose…