⚠️ Aktuell haben wir eine hohe Nachfrage, wodurch die ersten Termine für Anfang April bereits ausgebucht sind. Wir bemühen uns jedoch, zusätzliche Termine für euch bereitzustellen. Vielen Dank für die Geduld! ⚠️
Cannabis legal

Cannabis auf Rezept für nur 1€

Digital
Diskret
Einfach & Schnell

100% Digital & diskret

Unverbindlich anfragen

Einfach & schnell in 5 min

Ab dem 01.04.2024 ist eine Therapie mit Cannabis für Millionen von Patientinnen und Patienten möglich.

Jetzt registrieren

Ab dem 01.04.2024 ist eine Therapie mit Cannabis für Millionen von Patientinnen und Patienten möglich.

Buche jetzt dein ärztliches Erstgespräch für nur 1€ und profitiere von den Vorteilen der Cannabis-Therapie.

VORTEILE DER CANNABIS-THERAPIE

Einfacher
Zugang

Schlafstörungen oder Kopfschmerzen
können schon ausreichen

Online in 5 Minuten
Rezept anfragen

 Online oder per App, Fragebogen ausfüllen
und Rezept erhalten

Lieferung in ca. 48h,
dank eRezept

Wähle aus über 300 Sorten mit höchster
med. Qualität ab 4,95€/Gramm

Auto fahren

Grenzwert von 3,5 ng/ml THC nicht
gültig für Cannabis Patienten

+120.000 Sprechstunden

Über +20.000 behandelte Patienten

Reisen

Dank Reiseformular mit medizinischen
Cannabis im Schengenraum reisen

Jetzt starten & registrieren

So funktioniert’s

Schnell und unkompliziert zu deinem 1€ Cannabis-Rezept

Erkrankung Cannabis
Fragebogen ausfüllen
Buchung Therapie
Termin für Dein Erstgespräch vereinbaren
Cannabis Rezept
Gutscheincode * "CANNABIS1EURO" bei der Zahlung angeben
algeacare app

Downloade unsere App kostenlos!

Häufig gestellte Fragen

Welche Beschwerden kann medizinisches Cannabis lindern?

Medizinisches Cannabis hat ein sehr breites therapeutisches Spektrum. Es kann also bei einer ganzen Reihe von Symptomen und Krankheiten Linderung schaffen.

Neben dutzenden weiteren Krankheiten findet die Therapie insbesondere bei chronischen Schmerzen, Migräne, ADHS, Depressionen und Schlafstörungen Anwendung.



Weiteres Informationen findest du hier.

Wie wird medizinisches Cannabis eingenommen?

Medizinisches Cannabis kann inhaliert oder oral eingenommen werden.


Die Einnahme ist dabei unter anderem davon abhängig, ob es sich um Fertigarzneimittel oder Cannabisblüten handelt.


Während Fertigarzneimittel wie Sativex und Canemes sowie Cannabisextrakte oral eingenommen werden, können Patienten die Cannabisblüten über einen Verdampfer (Vaporisator) inhalieren.

Das Cannabis-Gesetz: Was hat sich seit dem 01.04.2024 geändert:
(Einfach Kacheln berühren und nachlesen)

Kein Betäubungsmittel - med. Cannabis

Med. Cannabis kein Betäubungsmittel mehr

Einfacher Zugang durch Reklassifizierung.
Ein Schlüsselelement des neuen Cannabisgesetzes ist die Umklassifizierung von medizinischem Cannabis. Es wird nicht länger als Betäubungsmittel eingestuft, sondern als verschreibungspflichtiges Medikament. Diese Änderung vereinfacht die Verschreibung und den Erhalt von medizinischem Cannabis erheblich und ist ein bedeutender Fortschritt für Patientinnen und Patienten.

Regelungen für den Straßenverkehr

Regelungen für den Straßenverkehr weiterhin unklar. Es sind noch keine spezifischen Regelungen dazu beschlossen worden. Informationen dazu sollen bis zum 31.03.24 von der zuständigen Kommission vorliegen. Die bisherige THC-Grenzwert für Verkehrsteilnehmer von 1 Nanogramm je Milliliter Blutserum gilt vielen als zu niedrig, da sich der THC-Gehalt im Blut zumeist erst nach mehreren Tagen abbaut.
Kein Betäubungsmittel - med. Cannabis
Einfacher Zugang durch Reklassifizierung.
Ein Schlüsselelement des neuen Cannabisgesetzes ist die Umklassifizierung von medizinischem Cannabis. Es wird nicht länger als Betäubungsmittel eingestuft, sondern als verschreibungspflichtiges Medikament. Diese Änderung vereinfacht die Verschreibung und den Erhalt von medizinischem Cannabis erheblich und ist ein bedeutender Fortschritt für Patientinnen und Patienten.
Regelungen für den Straßenverkehr weiterhin unklar. Es sind noch keine spezifischen Regelungen dazu beschlossen worden. Informationen dazu sollen bis zum 31.03.24 von der zuständigen Kommission vorliegen. Die bisherige THC-Grenzwert für Verkehrsteilnehmer von 1 Nanogramm je Milliliter Blutserum gilt vielen als zu niedrig, da sich der THC-Gehalt im Blut zumeist erst nach mehreren Tagen abbaut.

* Teilnahmebedingungen

Nachdem du den Fragebogen vollständig abgeschlossen hast ,erhältst du eine Einschätzung darüber, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine Cannabis Therapie ist. Direkt am Anschluss kannst du einen Termin vereinbaren.

Der Rabatt gilt für jegliche individuelle GOÄ-Rechnungen mit Termindatum im 01.04.2024 – 30.04.2024.

Der Gutscheincode ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Nachdem du deine Behandlung angefragt hast, erhältst du eine E-Mail von uns.