CBD-Therapie

Natürliche Behandlung

Cannabidiol (CBD)

„Isoliertes hochdosiertes CBD ist zwar auch ein Medikament aus der Apotheke, aber im Gegensatz zu THC-haltigem medizinischen Cannabis nicht psychoaktiv. Es handelt sich also nicht um ein “Betäubungsmittel”, sondern wirkt primär entzündungs- und schmerzhemmend, zellschützend und stimmungsregulierend [1,2].

 

Frei verkäufliche CBD Präparate sind für die ärztliche Anwendung nicht geeignet, da sie zu niedrig dosiert sind. Zudem kann es zu Schwankungen bei Qualität und Konzentration von Inhaltsstoffen kommen. Die Therapie mit hochdosiertem CBD aus der Apotheke gehört in die Hände von erfahrenen Ärztinnen und Ärzten. Sie wissen, was du benötigst, damit es dir möglichst wieder besser gehen kann.

Algea Care – because we care

Bis zu deinem ersten Kontakt mit unserem Kooperationsarzt ist der Prozess für dich kostenlos

Du kannst einfach heute von zu Hause aus deine kostenlose Registrierung beginnen und die Prüfung einer möglichen Behandlung anfragen.

Wir verfolgen mit Algea Care einen modernen und innovativen Ansatz: Die medizinische Behandlung von Patienten kann in bestimmten Fällen, soweit dies nach allgemeinen fachlichen Standards ärztlich vertretbar ist

Eine Fernbehandlung ist nicht in jedem Fall möglich, sondern nur unter den Voraussetzungen, dass bei Einhaltung anerkannter fachlicher Standards im Sinne des § 630a BGB (nach dem jeweiligen Stand der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, der ärztlichen Erfahrung, der zu Erreichung des ärztlichen Behandlungsziels erforderlich ist und sich in der Erprobung bewährt hat) je nach Krankheitsbild kein persönlicher Kontakt zwischen Arzt und Patient erforderlich ist.

, fast ausschließlich digital stattfinden. Bei einer THC-Therapie wird das Erstgespräch an einem unserer Standorte in ganz Deutschland durchgeführt. Nachfolgende Termine können in bestimmten Fällen – soweit nach allgemeinen fachlichen Standards medizinisch vertretbar

Eine Fernbehandlung ist nicht in jedem Fall möglich, sondern nur unter den Voraussetzungen, dass bei Einhaltung anerkannter fachlicher Standards im Sinne des § 630a BGB (nach dem jeweiligen Stand der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, der ärztlichen Erfahrung, der zu Erreichung des ärztlichen Behandlungsziels erforderlich ist und sich in der Erprobung bewährt hat) je nach Krankheitsbild kein persönlicher Kontakt zwischen Arzt und Patient erforderlich ist.

– per Videosprechstunde erfolgen.
Mit Hilfe digitaler Prozesse müssen unsere spezialisierten Kooperationsärzte weniger Zeit in Themen wie nicht-medizinische Beratung und Organisation investieren und haben dadurch mehr Zeit für dich und deine personalisierte Behandlung. Dein zusätzlicher Vorteil: ein spezialisiertes Support Team kümmert sich 7 Tage die Woche um deine Rückfragen.

Therapie mit CBD

So funktioniert's

Behandlung anfragen

Stelle eine Anfrage zur Behandlung und fülle den Fragebogen digital von zu Hause aus. Anhand deiner Antworten schätzen wir ein, ob unsere Kooperationsärzte mit Dir ein Erstgespräch zu einer möglichen Behandlung mit Cannabidiol (CBD) durchführen können.
therapie_step_1

Medizinisches Screening

Unsere Kooperationsärzte werten kostenlos deinen Fall aus. Nach unserer internen Prüfung kannst du mit der Planung deines ersten Termins beginnen. Bitte beachte: Die definitive Entscheidung für oder gegen eine Therapie findet erst nach einer gründlichen ärztlichen Anamnese und Untersuchung statt.
therapie_step_2

Digitale Folgetermine

Nach dem Erstgespräch triffst du uns und deine Ärztin/Arzt

Eine Fernbehandlung ist nicht in jedem Fall möglich, sondern nur unter den Voraussetzungen, dass bei Einhaltung anerkannter fachlicher Standards im Sinne des § 630a BGB (nach dem jeweiligen Stand der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, der ärztlichen Erfahrung, der zu Erreichung des ärztlichen Behandlungsziels erforderlich ist und sich in der Erprobung bewährt hat) je nach Krankheitsbild kein persönlicher Kontakt zwischen Arzt und Patient erforderlich ist.

– soweit medizinisch vertretbar – digital und deine THC-Medikamente können dir von einer Versandapotheke deiner Wahl zugeschickt werden. Das Erstgespräch sowie wie alle zukünftigen Termine finden digital statt – soweit nach allgemeinen fachlichen Standards medizinisch vertretbar

Eine Fernbehandlung ist nicht in jedem Fall möglich, sondern nur unter den Voraussetzungen, dass bei Einhaltung anerkannter fachlicher Standards im Sinne des § 630a BGB (nach dem jeweiligen Stand der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, der ärztlichen Erfahrung, der zu Erreichung des ärztlichen Behandlungsziels erforderlich ist und sich in der Erprobung bewährt hat) je nach Krankheitsbild kein persönlicher Kontakt zwischen Arzt und Patient erforderlich ist.

– und deine CBD-Medikamente können dir soweit dies medizinisch notwendig ist, nach Verordnung durch einen Arzt, von einer Versandapotheke deiner Wahl zugeschickt werden oder in einer Vor-Ort Apotheke abgeholt werden.

therapie_step_4

Unsere Patienten

Algea Care Patienten berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Sieh dir alle Berichte an.

"Chronische Rückenschmerzen und Schlafstörungen quälten mich Jahrelang bis mir Algea Care mit ihrer flexiblen und auf mich angepassten Therapie ein neues Leben möglich machte. Meine Symptome sind nahe zu völlig verschwunden."

- Steffen K.

Du fragst – wir antworten

Wir versuchen alle deine Fragen zu beantworten. Falls du eine Frage hast auf die wir hier keine Antwort haben melde dich jederzeit bei uns - Kontakt

Medizinisches Cannabis hat ein sehr breites therapeutisches Spektrum. Es kann also bei einer ganzen Reihe von Symptomen und Krankheiten Linderung schaffen – jeder Fall ist unterschiedlich und muss mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Neben dutzenden weiteren Krankheiten findet die Therapie insbesondere bei chronischen Schmerzen, Migräne, ADHS, Depressionen und Schlafstörungen Anwendung.
Eine Cannabinoid-Therapie kann sinnvoll sein, wenn schwerwiegende chronische Beschwerden physischer oder psychischer Natur bestehen, die bisher nicht abschließend erfolgreich behandelt werden konnten, oder deren Behandlung mit den bisherigen Mitteln für den Patienten z.B. aufgrund von Nebenwirkungen nicht tolerierbar war. Die Cannabis-Therapie kann somit als Alternative oder auch als Ergänzung zur bestehenden Medikation angewandt werden.
Seit dem 10. März 2017 mit Verabschiedung des “Cannabis als Medizin”-Gesetzes ist die Verschreibung von medizinischem Cannabis ohne Ausnahmegenehmigung legal. Dafür benötigst du die Verordnung eines Arztes, der die Cannabis-Einnahme aufgrund deiner schwerwiegenden, chronischen Erkrankungen für sinnvoll erachtet. Eine schwerwiegende Erkrankung ist dabei z.B. eine solche, die deine Lebensqualität auf Dauer merklich beeinträchtigt.

Für eine Kostenübernahme der Krankenkasse muss vor Beginn der Therapie ein Antrag gestellt werden. Dieser darf laut Gesetz “nur in begründeten Ausnahmefällen” abgelehnt werden. Dies geschieht jedoch in über 50% der Fälle. Zudem ist zusätzlich nötig, dass für die Krankheit keine andere allgemein anerkannte medizinische Leistung zur Verfügung steht, ihre Nebenwirkungen eine Anwendung nicht empfehlenswert machen, oder aus anderen individuellen Gründen nicht in Frage kommt.


Weitere Voraussetzung für die Kostenübernahme ist die Teilnahme an einer Begleitstudie. Hierfür werden anonymisierte Patientendaten an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) übermittelt, um den langfristigen Gebrauch von medizinischem Cannabis zu erforschen.


Bitte beachte: über Algea Care ist keine Kostenerstattung über eine gesetzliche Krankenkasse möglich, diese Anträge können nur niedergelassene Ärzte mit Kassensitz durchführen.

Die private Krankenversicherung erstattet grundsätzlich die Kosten für die Therapie mit medizinischem Cannabis, wenn dafür eine ärztliche Verordnung vorliegt, der Patient das Arzneimittel in einer Apotheke erwirbt, die Therapie medizinisch notwendig ist und den Regeln der Schulmedizin entspricht, oder keine anderen schulmedizinischen Mittel und Methoden mit Aussicht auf den selben Erfolg zur Verfügung stehen.

Alle Informationen zu medizinischem Cannabis

Vor allen anderen von neuen Therapien und Forschungsergebnissen erfahren

Noch mehr wissen